Analoges Kabel wird abgeschaltet

7. Juni 2017
Analoges Kabel wird am 13. Juni abgeschaltet.
Tatsächlich sind allein in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg mehr als 12 Millionen Haushalte davon betroffen und zwar auf einem Gebiet, in dem wir uns ziemlich gut auskennen, weswegen wir Sie natürlich darüber informieren:
Wenn man so will, ist das der Gnadenstoß für eine Einrichtung, die ohnehin schon in den letzten Zügen lag. Mehr und mehr Programme sind in den letzten Monaten nach und nach verschwunden, und außer bei den Öffentlich-Rechtlichen hatte man zunehmend den Eindruck von Resteverwertung. Es gab im analogen Kabel in letzter Zeit gefühlt die immer gleichen hundert Filme in einer Dauerschleife, und so viel kann man sagen: Es waren nicht die Besten.
Es ist so auch kaum vorstellbar, dass irgendjemand das analoge Fernsehen vermissen wird. Für 15% der Kabelnutzer ist jedoch die Umstellung mit Kosten verbunden. Sie halten sich in Grenzen und – das ist die erste gute Nachricht – man bekommt etwas für sein Geld.
Zum Einen ist das digitale Angebot um Einiges größer, was die Sendervielfalt betrifft. Zum Anderen bedeutet digital auch einen Quantensprung in Sachen Bildqualität. Hier sind nämlich nicht nur dreidimensionale sondern auch hochaufgelöste und ultrahochaufgelöste Bilder möglich. Full-HD und UHD sind die neuen Standards. Der Erste hat sich schon vor Jahren durchgesetzt und wird von allen Sendern ausgestrahlt; der Zweite ist gerade im Kommen und besticht durch seine bis ins Detail genauen Bilder.
Und selbstverständlich können Sie dann auch all die Zusatzangebote nutzen, die damit verbunden sind: Programminformationen, Mediatheken, Streaming-Dienste, Online-Videotheken und vieles mehr – Willkommen in der Welt der digitalen Möglichkeiten.
Richtig bleibt, dass Ihnen, wenn Sie betroffen sind, durch die Umstellung Kosten entstehen. Aber wir haben in diesem Zusammenhang eine zweite gute Nachricht für Sie. Die Kosten halten sich nämlich, wie gesagt, in Grenzen. Sie müssen sich nicht unbedingt einen neuen Fernseher kaufen. Sie können einfach an Ihr bisheriges Gerät einen externen Receiveranschließen, und schon haben Sie die ganze Programmvielfalt, allerdings nur in der Qualität, die Ihr Fernseher darstellen kann. Wenn Sie noch eine Röhre haben, achten Sie bitte darauf, dass der Receiver einen Scart-Ausgang hat.
Der Nachteil des externen Receivers liegt auf der Hand, beziehungsweise auf dem Couchtisch: eine zweite Fernbedienung. Geht alles, ist aber nicht schön. Schöner, weil eleganter und einfacher ist der Fernseher mit eingebautem Kabelreceiver (DVB-C).
Und hierzu haben wir jetzt noch eine gute Nachricht: Es gibt sie zurzeit besonders günstig– von allen Herstellern und in allen Preisklassen, denn natürlich will jeder ein Stück von dem Kuchen abhaben. Also unterbieten sich die Firmen mit Sonderpreisen, und das ist Ihre Chance, jetzt für kleines Geld die große Lösung zu erstehen.
Sie können jetzt also losgehen und Preise vergleichen, und das sollten Sie auf jeden Fall tun. Und wenn Sie den besten Preis im stationären Handel gefunden haben, dann kommen Sie damit zu uns. Sie kaufen nämlich mit unserer Preisgarantie kein bisschen teurer ein als anderswo, kriegen die Beratung noch kostenlos dazu und können auf unseren Servicezurückgreifen. Wenn Sie also etwas Bestimmtes suchen, zögern Sie nicht; rufen Sie uns an.
Oder besser: kommen Sie einfach mal rein. Wir sind für Sie da und wir freuen uns auf Sie!

Als besonderes Bonbon bekommen Sie bei uns in der Filiale bis zum 13. Juni bis zu 100,- für Ihren alten Fernseher, beim Kauf eines Fernsehers mit digitalem Kabelempfang!

Weitere Neuigkeiten